Frau & Raum

Wie du das Weibliche in dir stärkst (Teil 1)

von Tina Gehrer

Spürst du es auch, wie diese Zeit uns in unsere Weiblichkeit zurück führt? Ich fühle es in mir und ich sehe es gerade in so vielen Frauen und Menschen in meinem Umfeld, die beginnen zu fühlen, dass da so viel mehr in uns steckt. So viele weiblichen Energiequalitäten erwachen gerade in uns, wollen gesehen und gefühlt, angenommen und geliebt werden. Die Zeit ist reif, dass wir uns wieder verschenken und unsere Weiblichkeit feiern. Wie gelingt uns das und was ist überhaupt Weiblichkeit?

Was ist Weiblichkeit?

Weiblichkeit ist für mich zunächst eine Energiequalität. Aus meiner Sicht steckt in jedem von uns die Energiequalität des Männlichen und des Weiblichen zu unterschiedlichen Teilen. Beide Pole bilden gemeinsam das grosse Ganze. In diesem Sinne ist die Zeit für die Energiequalität des Weiblichen reif, unabhängig davon ob wir Mann oder Frau sind. Wenn ich mich im Folgenden aus der Perspektive der Frau ausdrücke, dann liegt das an meinem persönlichen Blickwinkel. 

Wie also können wir die Energie des Weiblichen stärken?

Fühle was ist und gebe dich dem hin

Eine der stärksten weiblichen Qualitäten ist unser Fühlen. Wir nehmen über unser Fühlen so viel mehr wahr, als unser Verstand greifen kann. Das Fühlen ist unser siebter Sinn. Doch wie oft drückst du dein Gefühl noch weg? Wie oft sagt dein Kopf noch, dass kann doch gar nicht sein oder ich darf das jetzt nicht fühlen? Gerade in der Wut und im Schmerz offenbart sich jedoch  das Geschenk zu erkennen, was im Innen oder Aussen gesehen und transformiert werden will. Wenn wir fühlen, können wir erkennnen, wer wir wirklich sind. Unser Fühlen ist der Anfang von jeder Veränderung, die Brücke zu unserem inneren Wissen und die Gabe zu erkennen, was sich im Nicht Sichtbaren verbirgt. Beginnen wir zu fühlen, geben wir unserem weiblichen Sinn den Raum, sich zu entfalten und uns zu führen. 

Heile deine verletzte Weiblichkeit 

Frauen tragen seit Generationen Verletzungen in sich. Unsere Grenzen wurden übertreten und missachtet. Oft sind wir selbst für unsere Grenzen nicht eingestanden. Körperlicher Missbrauch, Hexenverbrennungen und die Unterdrückung unserer weiblichen Instinkte haben Spuren in unseren Seelen hinterlassen, die bis heute wirken. Diese Wunden sitzen so tief, dass wir uns ihrer oft nicht bewusst sind. Sie werden seit Generation in der weiblichen Ahnenlinie weiter gegeben. Die Zeit ist reif, dass wir alte Wunden heilen, dass wir unsere Ängste, Gefühle von Unterdrückung und sexuellem Missbrauch ablegen und in unsere wahre Kraft gehen.  
 

Versöhne dich mit dem Männlichen

Wenn wir davon ausgehen, dass wir auf einer seelischen Ebene alle liebende Wesen sind, erkennen wir, dass jeder verletzten Frau ein verletzter Mann gegenüber steht. Ganzheitliche Heilung ist nur dann möglich, wenn wir unsere eigene Wunde heilen und dem Männlichen verzeihen, indem wir auch seinen Schmerz wahrnehmen und anerkennen.   


Beende den Kampf in dir

Spürst du es auch? Fühlst du auch diesen Kampf in dir? Diese Stimme die dir sagt, du musst etwas tun, damit du etwas wert bist. Kennst du das Gefühl den ganzen Tag zu machen und trotzdem leer zu sein? Ich kenne dieses Gefühl sehr gut, doch ich war mir lange nicht bewusst, dass ein tiefer Glaubenssatz dahinter stand. Hast du vielleicht den gleichen Glaubenssatz in dir? Glaubst du, dass du nichts wert bist, wenn du nichts tust? Hast auch du gelernt, dich über dein Tun zu definieren, damit du wahrgenommen und anerkannt wirst? Wie oft hast du dabei das was du wirklich fühlst unterdrückt? Wie sehr hast du deine weiblichen Qualitäten dabei zurück gestellt? Beende diesen Kampf in dir und du wirst frei. 

Verbinde dich mit anderen Frauen

Es ist kein Zufall, dass Frauen sich in allen Kulturen seit jeher in kraftvollen Gemeinschaften zusammen tun, um Erfahrungen zu teilen und ihre Verbundenheit zu spüren. Ich glaube zutiefst, dass die Verbundenheit mit anderen Frauen uns jetzt am Stärksten dabei unterstützen kann, unsere Qualitäten miteinander zu stärken. Gemeinsam können wir erkennen welche Glaubenssätze und welche Erfahrungen sich im Laufe der Zeit über unsere weibliche Kraft gelegt haben und wie wir gemeinsam diesen jungen Keim der neuen Zeit in uns stärken. 

Liebe dich dich, genau so wie du bist

Wir können uns nur verschenken, wenn wir keine Angst mehr haben, wenn wir uns lieben so wie wir sind. Wenn wir unser Unwissen annehmen, unsere Fehlbarkeit akzeptieren. Wir können uns nur verschenken, wenn wir uns so lieben, wie wir sind. Wenn wir in Verbundenheit mit unserer Seele sind, in tiefem Vertrauen, dass alles ok ist, so wie es ist. Wir können uns nur verschenken, wenn wir alles, was wir tun aus dem Herzen tun, ohne Angst zu scheitern, ohne Angst abgelehnt zu werden, ohne Angst zurück gewiesen zu werden. Liebe dich, so wie du bist und alles ist möglich. 

 

Mut und Vertrauen in deine Gaben  

Unsere Erde wartet darauf, dass wir uns zurück besinnen auf unser inneres Wissen, auf unsere Verbundenheit, unsere Liebe und Intuition, um gemeinsam eine neue Zukunft zu gestalten. 

In Liebe, Tina