Packliste & Infos

Allgemeine Ausrüstung

  • Warmer Schlafsack für Minustemperaturen (Wolldecken sind vorhanden)
  • Im Winter Isomatte als zusätzliche Isolation
  • Taschenlampe oder Stirnlampe
  • Feuerzeug (um benutztes WC-Papier zu verbrennen)
  • Reisetasche für das Gepäck, welches du in die Wüste mitnimmst; keine Koffer, Rucksäcke mit Metallgestellen u.ä.!
  • Bequemer Tagesrucksack
  • Trekkingschuhe oder leichte Wanderschuhe
  • Bequeme Sandalen (z.B. Trekkingsandalen)
  • ev. isolierende  Wasserflasche, wenn du ungern lauwarmes Wasser aus der Petflasche trinkst; Plastikflaschen werden weniger heiss als Metallflaschen!
  • Sonnenbrille
  • Wenn du einen Fotoapparat mitnehmen möchtest: möglichst sanddicht verpacken!


Hygiene, Medikamente 

  • WC-Papier
  • Erfrischungstücher
  • Seife
  • Sonnencrème und Sonnenlippenstift gemäss Hauttyp; Sonnenstärke etwa ähnlich wie im Schnee in den Bergen o. am Meer
  • Persönliche Medikamente
  • Folgende Medikamente können nützlich sein: Kohletabletten (für Magendarmverstimmungen), Immodium, Motilium, schmerzstillendes/fiebersenkendes Medikament wie Aspégic, befeuchtende Augentropfen, Fenistil (detaillierte Auskunft zu diesem Thema bekommst du von deinem Arzt)


Kleidung

  • Grundsätzlich bequeme, weite und lange Kleidung: z.B. Baumwollhosen und -hemden; es genügen wenige, denn auf Grund des trockenen Klimas riechen die Kleider nicht so schnell; unbedeckte Hautpartien (Arme/Beine) sind wegen des Wasserverlustes und für Frauen auch auf Grund der örtlichen Kultur zu vermeiden
  • ev. Thermounterwäsche (sehr angenehm am Abend und zum Schlafen)
  • Bequeme Schlafkleidung
  • Halstuch
  • Warme Kleider für den Abend
  • Winddichte Jacke
  • Es besteht die Möglichkeit vor Ort lange Tücher zu kaufen, die als Turban getragen werden können (Schutz vor Wind, Sonne und Kälte ).


Taschengeld

  • Alle Reisekosten vor Ort sind abgedeckt. 
  • Vielleicht möchtest du dir ein Souvenir von deiner Reise mitbringen.
  • An den meisten Orten kannst du mit Euro bezahlen. 
  • Es besteht auch die Möglichkeit bei deiner Anreise Geld zu wechseln. Unser Taxifahrer kann dich zu einer Bank bringen. Der Wechselkurs ist hier merklich besser, als am Flughafen. Bitte gebe mir Bescheid, wenn du das wünschst. 
  • An unserem ersten Abend in Marrakech hast du die Möglichkeit in den Souks einzukaufen. 
  • Falls du eine Massage (50 EUR) oder ein Hamam (25 EUR) im Riad von Linda wünschst, plane bitte ebenfalls eine kleine Menge Bargeld ein.
  • Auf unserer Reise durch das Atlasgebirge werden wir bei einer Frauenkooperative halten, die sich der Verarbeitung von Aganfrüchten zu Speiseöl, Gesichtspflege, Massageöl etc. widmet. Persönlich kaufe ich mir hier jedes Jahr ein paar Flaschen des hochwertigen Aganöls zur Gesichtspflege. 
  • Die Nomaden, die uns durch die Wüste begleiten, haben meist wenig Geld zur Verfügung und schätzen ein Taschengeld am Ende unserer Reise sehr. Ob du etwas geben möchtest und wieviel du geben möchtest, liegt in deiner Freiheit.   


Impfungen

Spezielle Impfungen sind für die Einreise nach Marokko weder vorgeschrieben noch zwingend nötig. Empfohlen werden eine Hepatitisimpfung und eine Typhus-Schluckimpfung. Nähere Informationen zu diesem Thema bekommst du bei deinem Arzt. 

 

Einreise

Für die Einreise benötigst du einen Reisepass, der noch mindestens drei Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist. Ein Visum muss nicht vorgängig beantragt werden. Das Touristenvisum, welches du bei der Einreise als Stempel im Pass bekommst, ist für drei Monate gültig.

Vor Ort

Auf unserer Tour durch die Wüste werden wir von Dromedaren begleitet, so dass es jederzeit möglich ist zu reiten, wenn du müde bist. Die Dromedare tragen dein Gepäck, dein Wasser, sowie alles weitere Material. Aus Rücksicht auf die Lasttiere bitte nur das Nötigste mitnehmen. 
 

Versicherung

Kranken-, Unfall- und Reiseversicherung ist Sache der Teilnehmenden. Es empfiehlt sich, den vorhandenen Versicherungsschutz im Ausland vor der Reise abzuklären. Es wird keine Haftung übernommen.